07.05.2015

printvision erweitert um „grünes“ Firmen-Gebäude

Unbedingt nötig wären neue Räumlichkeiten für printvision nicht gewesen, aber praktisch – und „da das Grundstück direkt neben unserem Hauptgebäude frei wurde, haben wir beschlossen, unser ohnehin knappes Außenlager bei Hartl, wieder zurück in die Zentrale zu holen. Das beseitigt diesen Engpass, spart lange Wege ein und gibt uns Spielraum, neue Mitarbeiter komfortabel unterzubringen“, erklärt printvision-Vorstand Martin Steyer.

Als Partner entschied sich Steyer für die Kampa Objekt- und Gewerbebau, ein Tochterunternehmen der bekannten Fertighausmarke Kampa, mit einer Expertise für energieeffizientes Bauen. Als Generalunternehmer übernahm das Unternehmen die weitgehend schlüsselfertige Ausführung. Damit war auch gewährleistet, dass die energiesparenden Vorgaben von printvision eingehalten werden. „Durch die Verzahnung von Gebäudehülle und Gebäudetechnik, die wir aus einer Hand liefern und umsetzen, können sich die Auftraggeber auf eine energetische Optimierung und einen effizienten Bauablauf verlassen“, verspricht Johann Wellner, Geschäftsführer der Kampa Objekt- und Gewerbebau GmbH.

> Lesen Sie den ganzen Artikel